Nutze Deine Webtexte als Verkaufstool – so geht’s

von | 29.03.2021

Gute und strategische Texte sind vor allem im Onlinekontext Dein Verkaufstool Nummer 1!

Mit Deinen Texten erreichst Du Deine Kund:in direkt, zeigst ihr, dass Du sie verstehst und kannst sie authentisch davon überzeugen, dass Du eine Lösung für ihr Problem oder eine Antwort auf ihre Frage hast.

Und das beste ist: Texten ist ein Handwerk, das Du leicht erlernen kannst, wenn Du nur ein paar grundlegende Tricks und Kniffe kennst.

Heute zeige ich Dir drei Quicktipps, die Du sofort auf Deine Texte anwenden kannst und die Dir helfen, zielgerichtete, authentische und überzeugende Texte für Deine Kund:in zu schreiben.

Los geht’s!

Quicktipp #1: Die KISS-Regel

KISS steht für: Keep it Short and Simple!
Die Kunst des Textens ist, dass Du möglichst schnell die Aufmerksamkeit Deiner Leser:in gewinnst. Und das gilt nochmal mehr für Onlinetexte!

Versuche deswegen:

  • Sofort auf den Punkt zu kommen. Wirklich, fall mit der Tür ins Haus! Wir wollen wissen, was Du zu sagen hast, und zwar auf den ersten Blick.
  • Auf komplizierte Schachtelsätze zu verzichten, so gut Du kannst. Die lassen Dich zwar schlau klingen, aber meistens fragen wir uns nach dem Lesen: „Was?????“
  • Nur Fachbegriffe zu verwenden, die Deine ZIELGRUPPE auch wirklich versteht!

Das ist einer der Klassiker, die ich aus meiner Arbeit mit Klienten nur zu gut kenne. Wir verwenden „unsere“ Fachsprache irgendwann so selbstverständlich, dass wir davon ausgehen, jede:r weiß sofort, worum es geht. Hier musst Du Dich also fragen: Wer ist Deine Zielgruppe? Kolleg:innen, die Deine Fachsprache mit Dir teilen? Oder potentielle Kund:innen, die es eben (noch) nicht verstehen? Findest Du greifbarere Formulierungen?
Schnapp Dir also mal Deine Texte, stelle um, streiche, vereinfache. So wird das Geschriebene straffer, besser lesbar und vor allem: ist schneller zu verstehen.

Quicktipp #2: Schreibe für Dein:e Kund:in

Wenn Du jetzt denkst: “Äh ja, klar, für wen soll ich denn sonst schreiben?” und dazu tendierst, den Absatz zu überspringen, lies trotzdem weiter!
Ich hatte es im ersten Quicktipp schon angesprochen: So oft passiert es, dass wir aus unserer Perspektive schreiben, obwohl unsere Zielgruppe noch an einem ganz anderen Punkt steht!
Frage Dich also vor jedem Text nochmal ganz konkret:
Wen möchtest Du erreichen?
Wo im Leben steht sie gerade genau?
Was ist momentan ihre größte Herausforderung?
Was ist ihre größte Angst?

Holst Dein Text sie genau dort ab? Sprichst Du sie so an, dass sie sich wirklich verstanden fühlt? Wie kannst Du sie noch konkreter, verständiger, zielgerichteter ansprechen? Je konkreter Du bist, desto eher wird Dein Text Deine Kund:in genau ins Herz treffen.

Quicktipp #3: Erzähle Geschichten!

Storytelling ist in aller Munde und das ist auch gut so! Denn eine kleine Geschichte oder Anekdote erleichtert oft den Einstieg in einen Text. Und: Geschichten erzählen geht viel einfacher, als Du vielleicht denkst. Du musst ja nicht gleich eine Trilogie schreiben. Ein kleiner Ausschnitt, zwei Sätze – das reicht oft schon.

Frage Dich:

Warum schreibe ich diesen Text? Hatte ich ein Erlebnis, das mich auf dieses Thema/diesen Gedanken gebracht hat? Kann ich eine kleine Anekdote dazu erzählen?

Wenn Dir etwas einfällt, probiere mal, Deinen Text damit starten zu lassen!

Brauchst Du ein Beispiel?
Here goes:
Statt zu sagen: Das Leben als Unternehmerin ist immer aufregend und steckt voller Überraschungen.
Schreibst Du: Gestern habe ich den besten Facebook-Post seit langem gelesen: Ein Klientenehepaar konnte ihren Coach nicht bezahlen, wollte aber auch nichts schuldig bleiben. Bei der Verabschiedung kommt dem Mann die Blitzidee: Er schenkt dem Coach kurzerhand eine Kuh.
Und ja, sie hat die Kuh angenommen.
So Geschichten passieren einem auch wirklich nur als Entrepreneur, oder? Eine der Gründe, warum ich das Unternehmer-Leben so liebe …
Und so weiter.

Ziemlich cool, oder?

P.S. Wenn Du Dich fragst, ob die Geschichte mit der Kuh stimmt: Jupp. Ist genau so passiert :-).

Hast Du Fragen oder brauchst mehr Tipps dazu? Haben wir!

Die Quicktipps waren Teil der Challenge in unserer Facebook-Gruppe. Juliane hat am Ende der Woche eine Q & A Session aufgenommen, die Du Dir hier (Link zum Youtube-Video einfügen) anschauen kannst. In der Session gibt es Antworten, noch mehr Tipps und Beispiele. Viel Spaß damit!

Juliane Scheel – Expertin für Organisationsentwicklung

Juliane Scheel

Juliane Scheel ist studierte Kommunikations­wissenschaftlerin (M.A. Interkulturelle Kommunikation) und arbeitet als aktive Texterin und Lektorin sowohl im wirtschaftlichen als auch im akademischen Bereich. Zudem gibt sie Seminare und Schreib­beratungen und ist damit zeitsprungs Fachfrau rund um die Themen Text und Kommunikation.

Mehr zu diesem Thema

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kathrin Scheel – Expertin für Organisationsentwicklung

Nachhaltigkeit für Business und Alltag

In der Kategorie „Nachhaltig leben“ findest Du Anregungen für den Alltag. In den anderen Rubriken geht es um Nachhaltigkeit im Business.

Kathrin Scheel – Expertin für Organisationsentwicklung

Nachhaltigkeit für Business und Alltag

In der Kategorie „Nachhaltig leben“ findest Du Anregungen für den Alltag. In den anderen Rubriken geht es um Nachhaltigkeit im Business.